VERSANDKOSTENFREIE LIEFERUNG
 HOTLINE +49(0)6152-979396 service(at)pac-houndz.com
WELCOME TO PAC HOUNDZ™I    
Anmelden / Registrieren   
design me

KINDERARBEIT


Was hat mein T-Shirt damit zu tun?

Eine Frage die sich jeder einmal stellen sollte!

Die meisten Menschen machen sich bei ihrem Einkauf keine Gedanken, wie das Kleidungsstück produziert wurde. Viele wissen nicht einmal woher es stammt. Auf die Angabe „Made in ...“ kann man sich nicht verlassenen! Sehr viele Textilien werden in Indien von Kindern genäht, die für ihre Arbeit nicht einmal genügend Geld bekommen, um sich Essen zu kaufen.Der stern berichtete sehr ausführlich im Juni 2005 außerdem über den Leidensweg von Kindern, die in den unzähligen Sweat-Shops der Slums von Neu Delhi auch für die westliche Textilwirtschaft arbeiten. Viele von ihnen kommen aus der armen Provinz Bihar und werden von ihren Eltern gegen falsche Versprechungen und gegen Zahlung von umgerechnet manchmal gerade zehn Euro über ein Netz von Schleppern verscherbelt. Der Druck der Verbraucher, die immer höher werdenden Ansprüche an Qualität und Service stellen, schließt eine Welt ohne Kinderarbeit seitens der Textilindustrie und besonders der Discounter leider geradezu fast aus.Lesen sie mehr...http://www.stern.de/wirtschaft/news/unternehmen/indien-kinderarbeit-fuer-damen-top-von-esprit-590453.html
Besonders billig produzierte Waren, die dann auch zu Dumpingpreisen wiederum in der Handelslandschaft auftauchen unterliegen diesem Druck.Der gesamte Apparat  beispielsweise ein Kleidungsstück  herzustellen krankt. Es sollte jedem klar sein, dass an einem T-Shirt, dass ich zwar als Endverbraucher zum Dumpingpreis bekomme, alle anderen verdienen wollen und ganz vorne stehen die Auftraggeber,  diejenigen, die Aufträge in den Fabriken platzieren. Die verzichten sicher nicht auf ihren Profit. Und dann findet sich doch immer noch einer, der es noch billiger macht. Das ist der Druck dem die Fabriken ausgesetzt sind. Die Bänder müssen laufen, Kapazitäten müssen ausgeschöpft werden.Wie soll denn jeder seinen fairen Anteil verdienen, wenn ein T-Shirt am Ende für 9,90 Euro im Laden hängt? Wenn wir alle uns diese Frage stellen und einmal darüber nachdenken, dann kommen wir der Lösung des Problems ganz nah. Sicherlich ist es hierbei auch hilfreich sich einmal die Reise eines T-Shirts beispielsweise vorzustellen. Wer ist daran eigentlich alles beteiligt...Wir von Pac Houndz wollen uns daran nicht beteiligen und haben uns diese Frage bereits gestellt und kennen die Antworten.Wir prüfen unsere Hersteller und Lieferanten bis aufs Mark und wenn wir uns nicht sicher sind dann suchen wir den einen bei dem wir uns sicher sind.Wenn sie hierzu Fragen haben, stehen wir ihnen gerne mit weiteren Auskünften zu unseren Produkten zur Verfügung.

Eine Textilstadt in Indien...

mit weniger als 1€ leben!

Tirupur hat 350.000 Einwohner und liegt im Bundesstaat Tamil Nadu im südlichen Indien. Mehr als die Hälfte der von Indien nach Europa exportieren Bekleidung wird dort produziert. In Indien leben derzeit rund 850 Millionen Menschen. Das entspricht rund 17 Prozent der Weltbevölkerung. 400 Millionen Menschen davon leben unterhalb der Armutsgrenze und müssen mit weniger als 1 Euro pro Tag auskommen.Tirupur hat sich in den letzten Jahren zu der Textilstadt Indiens entwickelt. Der größte Teil der hier produzierten Kleidung ist für den Export nach Europa bestimmt. Um möglichst billig produzieren zu können, werden die Textilien in vielen Kleinbetrieben hergestellt. In diesen Subunternehmen lässt sich nur schwer überprüfen, ob alle sozialen Kriterien, wie ein nicht krank machender Arbeitsplatz, die Mindestlohngarantie und eine Produktion ohne Kinderarbeit auch eingehalten werden. Meist zahlen die skrupellosen Auftraggeber in diesen Zulieferbetrieben ihren Arbeiterinnen so wenig, dass der Lohn nicht einmal ausreicht, eine Familie zu ernähren oder einen Arzt zu bezahlen. In diesem Fall muss sich die Familie oftmals bei einem Geldverleiher Geld leihen. Um diesen Kredit zurückzahlen zu können, müssen die Kinder meistens mitverdienen.Obwohl Kinderarbeit unter 14 Jahren verboten ist, arbeiten in Indien zur Zeit rund 50 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahren in der Textil- oder Teppichindustrie, in Steinbrüchen, auf Plantagen usw.. In der Textilbranche in Tirupur arbeiten Zehntausende von Kindern - sie nähen, sticken, färben usw...Der Tagesverdienst eines Kinderarbeiters liegt bei 25 Rupien, das sind umgerechnet 50 Cent. Geht die Schicht länger als 12 Stunden, kann der Lohn 40 Rupien betragen. Viele Kinderarbeiter werden nie die Möglichkeit bekommen, eine Schule zu besuchen und lesen und schreiben zu lernen. Sie bleiben ihr Leben lang Analphabeten und werden nie einen gut bezahlten Beruf haben.Neben Indien stehen u.a. auch China, Jordanien, Thailand, Malaysia und Argentinien auf der Black-List der Vereinten Nationen. 

What is WRAP?

WRAP (Worldwide Responsible Accredited Production)

WRAP (Worldwide Responsible Accredited Production) is a globally recognized, independent 3rd party certifying body whose mission is to promote ethical, humane and lawful conditions and practices in all manufacturing facilities. Companies accepted into the WRAP organization go through an extensive application process in which manufacturing facilities, working environments, and worker's rights are inspected and approved by the WRAP association. WRAP certifications are awarded based upon both internationally and nationally accepted humane workplace standards, local laws, and ethical manufacturing regulations.

What Principles Does the WRAP Certification Include?

• Human resources management
• Health and safety standards
• Environmental and eco-friendly practices
• Legal compliance including import/export and customs compliance and security standards

 

Quellen:

Terre des hommes (Hrsg.): Themenheft: Kinderarbeit - kein Kinderspiel-Osnabrück

www.praxis-umweltbildung.de/kleidung_kldg_hintergrund_projektbeschr.php

Terre des hommes (Hrsg.): Kinderarbeit - Was Verbraucher und Unternehmen tun können.

www.agendakids.muc.kobis.de (Themen: Kleidung und Kinderrechte)


FOLLOW US @pachoundz ON INSTAGRAM.


MAKE SURE TO FOLLOW US ON FACEBOOK.


ABOUT PAC HOUNDZ™

that's the way style goes

Seit 2009 sind wir von Pac Houndz™ immer auf der Suche nach den neusten Trends und haben es uns zur Aufgabe gemacht, Authentische Mode zu entwerfen, die nicht nur gut aussieht, sondern auch bequem, urban und ziemlich stylisch ist. Pac Houndz™ richtet sich in einem lässigen Stil, hochwertigen Materialien und tollen Features an alle, die Ihrer Liebe und Begeisterung zu Ihrem vier Beiner Ausdruck verleihen möchten. Wir sind bei einer ganzen Reihe von Hunde-Sportarten mit am Start und lassen uns hier an der Basis zu jedem Neuen Teil inspirieren und wissen wie wichtig eine optimale Ausrüstung und ein lässiger, cooler Look für das perfekte Hund-Mensch Erlebnis sind. Ein Hundebesitzer ist viel mehr als jemand, der in Alten Klamotten auf verlassenen Wegen umherzieht. Er ist jung, alt, modebewusst & übernimmt Verantwortung! Sie alle prägen längst das Straßenbild, wo auch immer auf dieser Welt. Eine tolle Gemeinschaft, wie wir von Pac Houndz™ finden, denn auch wir sind ein kleiner Teil davon.

FAN BASE

community Mitglied werden

Banner menu

so erreichst du uns

montag-samstag 8.00-19.00